Diese Webseite nutzt Cookies. Sind Sie damit einverstanden?

Zum Inhalt springen

Vollnarkose und Sedierung

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Patient eine Behandlung nicht miterleben möchte. Die Hauptgründe sind extreme Angst, sehr lange, mehrstündige Behandlungen oder chirurgische Eingriffe. Wir haben die Möglichkeit in unserer Praxis verschiedene Verfahren durchzuführen, um diesem Wunsch nachzukommen.

Bei der Sedierung wird die Wahrnehmung gedämpft, der Patient ist dabei wach und atmet die ganze Zeit selbstständig. Wir machen sehr gute Erfahrung mit leichten Sedativa (Diazepam, "Valium"). Gerade bei Angstpatienten ist dieses angstlösende Medikament gut geeignet, um sich auf eine Behandlung einzulassen.

Eine weitere Möglichkeit, die wir in unserer Praxis anbieten können, sind Behandlungen in Vollnarkose. Für die sog. Intubationsnarkose (ITN) kommt ein Anästhesie-Team in unsere Praxis. Sie kann bei chirurgischen Eingriffen, besonders bei umfangreichen Implantationen, und extremer Angst angebracht sein.