Diese Webseite nutzt Cookies. Sind Sie damit einverstanden?

Zum Inhalt springen

Das Behandlungskonzept

Individuell und sorgfältig: Zahnerhalt und Zahnersatz

Eine hochwertige zahnärztliche Behandlung setzt ein systematisches Vorgehen voraus. Nach dem ersten Kennenlernen und der Erstuntersuchung in unserer Kölner Zahnarztpraxis stellen wir einen strukturierten Behandlungsplan auf.

Denn gerade bei komplexen Behandlungen gilt: Es gibt immer mehrere Möglichkeiten und jede hat Vor- und Nachteile. Nur im Dialog mit Ihnen findet sich der richtige Weg für Sie.

"Zur Vollkommenheit gehört, dass man sie nicht bemerkt, wohl aber vermisst, wenn sie nicht vorhanden ist."

Jascha Heifetz, Violinist

Zahnbehandlung: ganzheitliches Konzept

Um Ihre Zahngesundheit langfristig stabil zu halten, erstellen wir Ihr individuelles Risikoprofil. Wir schauen nicht nur auf den einzelnen Zahn, sondern betrachten Zähne, Kiefer, Muskulatur und Kiefergelenke als Einheit und als Teil Ihres Körpers.

Unser zahnmedizinisches Konzept ist stark Vorsorge orientiert: Erkrankungen sollen am besten gar nicht erst entstehen! Bestehende Erkrankungen werden frühzeitig erkannt und systematisch behandelt. Dabei nutzen wir die Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin und sorgen mit einem individuellen Nachsorgeprogramm dafür, dass die Behandlung erfolgreich bleibt.

Auf diesem Zusammenspiel aus sauberer Diagnostik, vorausschauender Planung, hochwertiger Behandlung und individueller Nachsorge baut unsere Praxis auf.

Wir sind überzeugt von unserer Qualität. Beispielhaft erklären wir Ihnen hier einige Vorgehensweisen, Methoden und technischen Neuerungen.

Man kann nur behandeln, was man auch sieht. Deshalb führen wir alle Untersuchungen und Behandlungen unter optischer Vergrößerung mittels Lupenbrille oder Mikroskop durch. Das "mehr Sehen" ist der Schlüssel zu mehr Präzision und besseren Behandlungsergebnissen. Minimal-invasive Behandlungstechniken sind nur mit optischer Vergrößerung durchführbar.

Zahnmedizin ist zu großem Teil Handwerk. Was nutzt die gründlichste Diagnose wenn bei der Umsetzung der Behandlung nicht sauber gearbeitet wird? Neben dem Können spielt auch Zeit eine entscheidende Rolle. Ein besonders gutes Ergebnis erfordert nun mal neben dem Know-how auch mehr zeitlichen Aufwand.

Alle Behandlungen finden bei uns in einer ruhigen, stressfreien Atmosphäre statt. Kein Zeitdruck. Nur so kann das bestmögliche Behandlungsziel erreicht werden. Perfekte Ästhetik ist für uns dabei selbstverständlich.

Oft ist es so, dass sich in mehreren Behandlungszimmern ein Patient aufhält. Der Zahnarzt "springt" zwischen den Zimmern und führt nur einige Behandlungsschritte selber durch. Davon halten wir nicht viel.

Bei uns gilt die volle Aufmerksamkeit nur einem Patienten. So auch Ihnen. Zahnarzt und zahnärztliche Assistenz behandeln im Team und alle Schritte werden vom Zahnarzt selbst durchgeführt. Nur so kann eine gleichbleibende hohe Qualität sichergestellt werden.

Minimal-invasive Behandlungen bedeutet, dass Gewebe so schonend wie möglich behandelt wird. Das bezieht sich sowohl auf die einzelne Behandlung als auch auf die Langlebigkeit des Behandlungsergebnisses. Denn die Wiederholung einer Behandlung bedeutet zwangsläufig die erneute Verletzung von Gewebe. Die Einsatzsmöglichkeit minimal-invasiver Techniken durchzieht die gesamte Zahnmedizin: Füllungen, Wurzelbehandlungen, Zahnfleischerkrankungen, Zahnersatz und die Chirurgie.

Bei minimal-invasiven Behandlungstechniken ergänzen sich die Stärken unseres Behandlungskonzepts: sie erfordern Sichtvergrößerung, Zeit, modernes Instrumentarium sowie natürlich das Wissen und Können.

Zahnersatz wird im zahntechnischen Labor gefertigt. Die Bandbreite reicht vom Praxislabor über ein Meisterlabor bis hin zum Auslands-Zahnersatz. Doch all das sagt nichts über die Qualität aus. Die hängt immer individuell von dem Zahntechniker ab, der den Zahnersatz herstellt

Das besondere bei Zahnersatz ist, dass der Zahnarzt im Herstellungsablauf nur eine Arbeitsvorlage liefert. Die eigentliche Herstellung findet im zahntechnischen Labor statt. Einerseits kann der Zahntechniker seine Arbeit nur so gut ausführen, wie es die Arbeitsvorlage des Zahnarztes hergibt. Andererseits bedarf es eines besonders versierten Zahntechnikers, um aus einer sorgfältig erstellten Planung und Arbeitsvorlage die gleiche Präzision in den fertigen Zahnersatz umzusetzen- egal ob es sich um eine einzelne Krone oder eine komplexe zahntechnische Konstruktion handelt.

Wir bevorzugen die Zusammenarbeit mit deutschen Meisterlaboren. Die zahntechnischen Arbeiten für unsere Patienten werden dort immer von denselben Zahntechnikern hergestellt. Nicht nur, dass wir von deren Qualität überzeugt sind. Durch die enge Zusammenarbeit sind Zahnarzt und Zahntechniker ein echtes Team und aufeinander eingespielt ist. Nur so wird jeder Zahnersatz ein echtes Meisterstück.

Weitere Informationen über Zahnersatz und die Behandlungen finden Sie hier.

Das heutige Niveau in der Zahnmedizin wäre ohne den technischen Fortschritt nicht denkbar. Wir nutzen sie! Hier nur einige Beispiele:

  • Elektrometrische Längenmessung bei Wurzelbehandlungen. Dieses Verfahren ist nachgewiesen viel präziser als die klassische Längenbestimmung durch Röntgenaufnahmen und zudem ohne jegliche Strahlenbelastung.
  • Flexible und drehmomentgesteuerte Instrumente bei Wurzelbehandlungen. Durch die Entwicklung moderner endodontischer Feilen stellen auch stark gekrümmte Wurzelkanäle kein Hindernis mehr dar.
  • Ultraschall - ob bei Wurzelbehandlungen, Zahnfleischerkrankungen oder in der Chirurgie (Piezochirurgie): die präzise und schonende Anwendung von Ultraschall-Instrumenten ist atraumatischer und wichtiger Bestandteil moderner Behandlungskonzepte.
  • Pulver-Strahl-Geräte eröffnen neue Behandlungsmöglichkeiten in der Prophylaxe, der Behandlung und von Zahnfleischerkrankungen sowie in der Adhäsivtechnik (Kunststoff und Keramik).
  • Mikrochirurgische Instrumente in Kombination mit optischer Vergrößerung ermöglichen präzisere und atraumatische chirurgische Eingriffe.
  • Digitalisierte Praxis. Sämtliche Abläufe in unserer Praxis sind digitalisiert. Dadurch ist eine  komplexere Kommunikation und Organisation im Team und mit unseren Partnern möglich und eröffnet so besser organisierte Behandlungsabläufe.

Die Vorteile des digitalen Röntgens sind enorm! Die vergrößerte Darstellung auf dem Monitor lässt Details erkennen, die klassische Röntgenfilme nicht hergeben. Helligkeits- und Kontrastanpassungen sowie Bildfilter holen noch mehr Information aus jeder Röntgenaufnahme. Zudem ist die Strahlenbelastung geringer als bei konventionellen Röntgenanlagen. Und zu guter letzt noch der Komfort- die Aufnahme ist in wenigen Minuten angefertigt und sofort verfügbar, die Wartezeit entfällt.

Die digitale Volumentomographie (DVT) ist ein dreidimensionales Bildgebungsverfahren, das speziell in Zahnmedizin, Kieferchirurgie und der HNO-Medizin eingesetzt wird. Ähnlich wie das CT (Computertomograhie) verwendet es Röntgenstrahlen, ist jedoch deutlich strahlungsärmer.

In der Zahnmedizin können so z.B. dreidimensional das Knochenangebot vor implantologischen Maßnahmen, bei schwierigen Wurzelbehandlungen die Wurzelform und bei schweren Zahnfleischerkrankungen der Zustand des Zahnhalteapparates untersucht werden. So erhalten wir vor der Behandlung genaue Informationen über die Situation und machen jeden Eingriff besser planbar.

Die Bandbreite an Geräten für solche 3D-Aufnahmen ist groß und es gilt "je besser, desto teurer". Um bestmögliche Darstellungen zu erhalten, lassen wir unsere Aufnahmen bei unserem Partner Cranium anfertigen.